BURA

Ammoniak Emissionen verringern

Bei Neubauten von Geflügelställen wird vermehrt eine Kotbandbelüftung oder eine Abluftreinigungsanlage verlangt, um die Ammoniak Emissionen, die schädlich für die Umwelt sind, zu verringern.

Die BURA Geflügelkot-Trocknungsstation von R. Inauen AG greift das Problem bei der Wurzel an. Bevor der biologische Prozess der Ammoniak NH3-Bildung beginnt, wird der Kot direkt auf dem Kotband intensiv belüftet.

Bei täglicher Entmistung über 70% tiefere Ammoniakwerte. Zudem entsteht weniger Geruch.

Weniger Transportgewicht und weniger Geruch bei Düngung.

Der Stromverbrauch ist massiv geringer als bei einer herkömmlichen Belüftungsanlage.

In regelmässigen Stundenabständen fährt das Kotband weiter und wird an der Belüftungsstation BURA belüftet.

Urs Inauen

CEO | Inhaber

Harald Schmid

Projektleiter Innen- & Aussendienst